drucken

    Hormone Frau Speicheltest

    Mit Hilfe des Hormon Frau Speicheltests kann ein Ungleichgewicht im Hormonhaushalt diagnostiziert werden.
    Fehlende Botenstoffe können entsprechend der Analyse gezielt ergänzt werden. Bestimmung der Steroidhormone Östradiol, Östriol und Progesteron zur aktuellen hormonellen Situation bei der Frau.
    Leichte Probeentnahme, kostenlose Rücksendung ins Labor sowie eine genaue Auswertung des Testmateriales im Labor. Sie benötigen keinen Arzttermin, Sie bestimmen selbst, wann Sie den Test durchführen und ersparen sich damit lange Wartezeiten. Ohne Stress und ganz einfach von Zuhause aus.

    Art.Nr.:
    DIME110003DE
    Hersteller:
    Lieferzeit:
    Gewicht:
    0.140 kg
    51,00 EUR
    (51,00 EUR pro Stück)
    inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
    Versandkostenfreier Artikel in DE
    Labortest Speicheltest Frau

    Untersuchungsart: Speicheltest

    Mit Hilfe des Hormon Frau Speicheltests kann ein Ungleichgewicht im Hormonhaushalt diagnostiziert werden.
    Fehlende Botenstoffe können entsprechend der Analyse gezielt ergänzt werden. Bestimmung der Steroidhormone Östradiol, Östriol und Progesteron zur aktuellen hormonellen Situation bei der Frau.

    Laborchemische Analyse:

    der Steroidhormone Östradiol, Östriol und Progesteron im Speichel zur Bestimmung der aktuellen hormonellen Situation bei der Frau

    Über diesen Test:

    Die Untersuchung umfasst die Bestimmung der Sexualhormone Estradiol, Estriol und Progesteron. Die Untersuchung ist sinnvoll bei Frauen mit Zyklusstörungen, hormonellen Beschwerden sowie Kinderwunsch. Die Hormondiagnostik aus Speichel bietet gegenüber der Bestimmung aus Blut zahlreiche Vorteile: Die Probennahme ist nicht-invasiv, schmerzlos und kann zu jedem beliebigen Zeitpunkt und an jedem Ort erfolgen. Die Hormonbestimmung aus Saliva (Speichel) ist besonders aussagekräftig, da gezielt der freie, biologisch aktive Anteil der Hormone ermittelt wird. Bei der Beurteilung der ermittelten Hormonwerte im Speichel ist in erster Linie das Verhältnis der einzelnen Hormone zueinander von Bedeutung. Sind die Hormone nicht in Balance oder geht die Hormonproduktion zurück, kann sich das in den nebenstehenden Symptomen zeigen.

    Probennahme:

    Bei Vorhandensein eines Zyklus: 21. Zyklustag.
    ( Frauen sollten die Probe vorzugsweise zwischen dem 19. und 21. Zyklustag nehmen.)
    Bei Fehlen eines Zyklus: jeder Tag möglich.

    Hier Musterbefund ansehen!

    Das Testset umfasst:

    1 Anleitung zur Speichelgewinnung
    1 Probenbegleitschein
    1 Garantieschein
    3 Speichelgefäße (Saliva)
    3 Strohhalme
    3 Etiketten Probe 1-3 mit Aufdruck „Name, Datum, Uhrzeit“
    1 Versandgefäß
    1 Versandtasche (bereits Portofrei)

    Diskrete Lieferung, unsere Zustellung aller Diagnostik Tests erfolgt neutral verpackt.

    Hier Testanleitung ansehen!

    Indikationen:

    > bei Prämenstruellem Syndrom (PMS)
    > bei Zyklusproblemen (A-, Poly-, Hyper- oder Oligomenorrhoe)
    > bei zyklusabhängigen Stimmungsschwankungen oder Kopfschmerzen
    > bei Brustspannen
    > bei Gewichtszunahme (v.a.am Bauch) oder zyklusabhängigen Heißhungerattacken
    > bei Libidoverlust (sexuelle Störungen)
    > bei depressiven Verstimmungen
    > bei Kinderwunsch
    > bei Hitzewallungen oder nächtlichen Schweißausbrüchen
    > bei verringerter Scheidenfeuchtigkeit, dünner Scheidenschleimhaut
    > bei trockenen Haaren
    > bei Schlafstörungen
    > bei Ängsten/Depressionen
    > bei Vergesslichkeit und Konzentrationsstörungen
    > bei Harninkontinenz

    Wissenswertes über die getesteten Hormone:

    Das Hormon Östradiol (auch Estradiol genannt) ist das wichtigste weibliche Geschlechtshormon. Es gehört zu den Östrogenen. Die Östrogene sind wichtig für die Entwicklung der weiblichen Geschlechtsmerkmale, das Wachstum der Gebärmutterschleimhaut und für das Knochenwachstum.  Östradiol, genauer 17ß-Östradiol, ist das wichtigste der sog. Östrogene. Östrogene sind weibliche Hormone, die maßgeblich an der Steuerung des Zyklus beteiligt sind und in der Schwangerschaft eine wichtige Rolle spielen. Sie werden bei Frauen vor allem in den Eierstöcken, jedoch auch in der Plazenta sowie in der Nebennierenrinde produziert. Sie sind an der Steuerung des Menstruation/Monatsblutung beteiligt. Sie kümmern sich dafür, dass der Follikel (unbefruchtetes Ei mit umgebendem Gewebe) im Eierstock heranreift. Unter Östrogeneinfluss verändert sich der Schleimpfropf im Gebärmutterhals unmittelbar zum Zeitpunkt des Eisprungs so, dass die Spermien leichter hindurchwandern können. Des Weiteren sind Östrogene beteiligt am Schleimhautaufbau der Gebärmutter, die Funktionen der Scheide (Vagina) und beeinflussen das Wachstum des Brustgewebes. Sowie Regulationsvorgänge im Zwischenhirn (Hypothalamus) und der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse). Östradiol und Progesteron sind die zentralen
    Steuerungshormone für den weiblichen Zyklus. Östradiol-Laborwerte sind zur Beurteilung der Eierstockfunktionen bei weiblicher Sterilität (Unfruchtbarkeit), ausbleibender Monatsblutung und zur Tumordiagnostik.

    Progesteron zählt genau wie Östrogen zu den weiblichen Geschlechtshormonen. Es ist vor allem entscheidend für Frauen mit Kinderwunsch, da es den weiblichen Körper auf eine Schwangerschaft vorbereitet. Das Hormon bereitet die weiblichen Genitalorgane auf die Aufnahme und Reifung des befruchteten Ei vor, dient dem Schutz und der Erhaltung Ihrer Schwangerschaft. Unter dem Einfluss von Progesteron kommt es zur Umwandlung der Gebärmutterschleimhaut, notwendige Voraussetzung der erfolgreichen Schwangerschaft. Während der Wechseljahre/ Menopause fällt die Konzentration des Progesteron im Körper stark ab. Dadurch kann es zu typischen Beschwerden wie Gereiztheit oder Schlafstörungen kommen. Progesteron ist ebenfalls für die Regulation des weiblichen Zyklus mitverantwortlich.

    Österiol (auch Östron/Esteriol genannt) wird in vorallem in den Nebennieren produziert. Und zählt zu den natürliches Östrogen.
    Die Wirkung von Östriol basiert darauf, dass es an Rezeptoren im Zellkern bindet und die Zellen zur Proteinproduktion anregt.
    Durch die Freisetzung der Proteine werden dann die körperlichen Vorgänge positiv beeinflusst, die aufgrund des Östrogenmangels vermindert abgelaufen sind. Indikationen: stellt die Linderung postmenopausaler Symptome dar. Darüber hinaus ist Östriol im Rahmen der Therapie folgender Erkrankungen indiziert: atrophische Vaginitis, Osteoporose, Hautatrophie, Vaginalinfektionen und /–entzündungen, Harnwegsinfektionen, Harninkontinenz. Weitere Indikationen: trockene Vaginalschleimhaut, Juckreiz und Brennen im Vaginalbereich sowie abnormer vaginaler Ausfluss.

    Die Ergebnisse dienen als Grundlage für eine individuelle Therapie, die ausschließlich nach Rücksprache mit einem Arzt oder Therapeuten erfolgen sollte.

    Wie läuft der Bestellvorgang ab?

    Nach Ihrer Bestellung schicken wir Ihnen das gewünschte Test-Paket mit einer ausführlichen Anleitung zu. Sie geben den Speichel in ein Röhrchen, schicken es in einem vorbereiteten Kuvert an unser Partnerlabor GANZIMMUN DIAGNOSTICS AG und erhalten einen Befund mit der Bewertung Ihres Profils nach ca. 5-7 Werktagen.

    Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei diesem Test eine Erstattung durch die Private Krankenkasse nicht immer gewährleistet ist. Klären Sie daher bitte mit Ihrer Krankenkasse ab, ob die Leistungen erstattet werden.

    Im Kaufpreis des Test-Sets ist die Auswertung durch das Labor bereits enthalten. Es fallen keine weiteren Kosten an.

    Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

    1. Testpaket bestellen
    2. Speichel Probe
    3. Versand der Probe
    4. Laborauswertung
    5. Ihr Laborbefund
    Zahlungsmethoden
    Wir versenden mit
    Service

    +49 375 272127 360

    info@careshop360.de

    Geprüfte Leistungen

    Schnelle Lieferzeit

    Bequem Zahlen

    Ausgewählte Produkte

    30 Tage Rückgaberecht

    Faire Versandkosten