Diagnostik Selbsttest

    Interessante Artikel

    Diagnostik Selbsttest - Labortest / Schnelltest

    Laborwerte, welche in Diagnostik Selbsttests geprüft werden, geben Aufschluss bzw. zumindest erste Hinweise über verschiedene körperliche Störungen und daraus resultierende Erkrankungen. Laboruntersuchungen und deren Analyse  geben Auskunft und Einblicke in das Innere des Körpers. Jede Erkrankung hinterlässt Spuren im Blut, Urin, Stuhl sowie Atem und Speichel. Ein kleiner Tropfen Blut oder Harn kann bereits über den Gesundheitszustand unseres Organismus mehr aussagen als komplizierte langwierige Untersuchungen. Heute spielen Laboruntersuchungen in der medizinischen Diagnostik eine zentrale und wichtige Rolle. Diese können ebenfalls durch Diagnostik Selbsttest bequem von zu Hause aus vorgenommen werden. Laborwerte können wertvolle Hinweise auf den Zustand des Körpers geben, diese können einen Krankheitsverdacht erhärten, eine Diagnose bestätigen, Krankheiten vorbeugen oder aber auch ausschließen. Laborproben  bzw. Probenmaterial  kann auf unterschiedliche Weise entnommen werden. Das Probematerial kann über eine Stuhlprobe, Urinprobe, Blutprobe, Speichelprobe und sogar über eine Spermienprobe  gewonnen werden.

    Das Blut, die Blutentnahme bei Diagnostik Tests:

    Der „ganz besondere Saft“ dies wusste bereits Goethe. Der Körper eines Erwachsenen Menschen enthält zwischen vier bis sechs Liter Blut, dies ist etwa acht Prozent des Körpergewichts und wird als Blutvolumen bezeichnet. Das  „flüssige Organ“ Blut wird im Knochenmark von Stammzellen gebildet. Unser Blut besteht aus festen „Blutkörperchen“ und flüssigen „Plasma“ Bestandteilen. Es beinhaltet rote und weiße Blutkörperchen sowie Blutplättchen. Das Plasma ist eine klare, gelbliche Flüssigkeit, die zu 90% aus Wasser besteht und lebensnotwendige Substanzen wie Gerinnungsfaktoren, Abwehrstoffe, Botenstoffe und Stoffwechselprodukte enthält. Da sich das Blut bei fast jeder Krankheit in seiner Zusammensetzung verändert, lässt sich aus diesen Laborwerten in Diagnostik Selbsttests viel über den krankheitsbedingten Zustand der menschlichen Organe bzw. des Körpers schließen.  Die Blutentnahme aus der Kapillare erfolgt an der Fingerkuppe oder am Ohrläppchen. Bevorzugt wird jedoch bei den Diagnostik Selbsttest, die Fingerkuppe, da es hier vom Handling her für eine Testperson einfacher ist. Das Kapillarblut stammt aus den kleinsten Blutgefäßen und ist mit etwas Zellflüssigkeit vermischt und für die angebotenen Diagnostik Selbsttest zur Durchführung von Zuhause aus sehr Aussagekräftig.

    Nachweis von Allergien im Labor mit Allergie Selbsttests:

    Allergien sind „überschießende „Reaktionen des Immunsystems auf körperfremde Stoffe;  wie Pollen, Tierhaare, Nahrungsmittel, Pflanzen oder Medikamente. Mit folgenden Beschwerden können sich diese bemerkbar machen: Heuschnupfen, Atemnot, Asthma, Schmerzen, Reizungen der Augen oder Hautausschlag. Im Labor lassen sich bereits geringe Mengen von Antikörpern, die Allergien hervorrufen, genau mit einer kapillaren Blutentnahme durch Entnahme aus der Fingerkuppe bestimmen. Kennzeichen einer allergischen Reaktion im Blut ist die Bildung von Immunglobulinen, besonders Immunglobulin-E (IgE). Bei Diagnostik Selbsttests bzw. bei einem Allergie Selbsttest wird die entnommene Blutprobe an das Labor zurück gesendet, welche die Auswertung vornimmt.

    Allergie Diagnostik Tests:

    Allergie Selbsttest für Inhalationsallergene, Allergie Selbsttest  für Kinder (über 27 Allergene), Allergie Selbsttest (über die 20 häufigsten Nahrungsmittelallergien), Allergie Selbsttest (über 54 Allergene)

    Spurenelemente (Eisen) Diagnostik Tests:

    Spurenelemente sind Substanzen, die der Körper nur in geringen Mengen, eben in Spuren, benötigt. In unserem gesamten Organismus spielen diese jedoch eine sehr wichtige Schlüsselrolle, denn diese sind  für viele Stoffwechselprozesse und Enzymaktivitäten unerlässlich. Wegen des geringen Bedarfs macht sich das Fehlen von Spurenelementen im Organismus bzw. im Blut nur langsam bemerkbar. Oft werden die meisten Mängel vom Körper jahrelang verborgen und erst später bemerkbar, wenn alle Energiespeicher vollständig erschöpft und erloschen sind und keine Reserven mehr zur Verfügung stehen. Es entstehen beispielsweise ein Chrom, - Selen und Zinkmangel. Bei Erwachsenen ist ein Mangel an Eisen „Eisenmangel Bluttest Diagnostik Selbsttest“ und Jod am häufigsten verbreitet. Eisen spielt eine wichtige Rolle bei der Blutbildung und dient als Baustein für den Blutfarbstoff. Mit unserer Nahrung nehmen wir ca. 10 bis 15 Milligramm Eisen auf. Ein Eisenmangel tritt nicht plötzlich auf, sondern erst wenn alle Eisenvorräte im Körper bereits aufgebraucht sind. Es ist die häufigste Ursache von Blutarmut. Weitere Ursachen können sein: Tumore – Krebserkrankungen, chronische Entzündungen  und ebenfalls ein zu niedriger Eisengehalt in der Ernährung, verborgende Blutungen welche oft im Magen- Darm Bereich unbemerkt auftreten sowie Zöliakie. (= ist eine Gluten Unverträglichkeit, die sowohl Merkmale einer Allergie als auch einer Autoimmunerkrankung  aufweist) „Gluten Stuhltest“

    Vitamine Diagnostik Test:

    Vitamine sind lebensnotwendige Stoffe, die unser Organismus nicht selbstherstellen kann. (Vitamin K und die Folsäure sind hier die Ausnahme – diese Stoffe werden im Darm mithilfe von Bakterien gebildet) Man unterscheidet zwischen fettlöslichen (A, D, E, K) und den wasserlöslichen Vitaminen (C, B1, B2, B6, B12, Folsäure, Niacin, Biotin, Pantothensäure). Der Körper benötigt täglich nur geringe Mengen an Vitaminen, kann diese jedoch kaum oder nur kurz speichern.  Unser Körper ist demnach auf eine regelmäßige Vitaminzufuhr angewiesen. Vitamine können in Blut und Urin mit Diagnostik Selbsttests nachgewiesen werden: „Vitamin B12 Urintest“ und „Vitamin D Blutest“ Die Bestimmung aller Vitamine der sogenannte Vitaminstatus, wird nur in Ausnahmefällen durchgeführt. Ursachen für Vitaminmangel sind; einseitige Ernährung, Diäten, Fast Food  - ein Ernährungstest kann hier schon eine gute und sichere Aussage über Ihr Essgewohnheiten schaffen „Ernährungsanalyse“,   Weitere Ursachen können sein; gestörte Aufnahme über den Darm, Zöliakie, gestörte Darmflora durch Antibiotika – hier kann Ihnen der "Florastatus Stuhltest" einen Einblick Ihrer Darmflora geben.  In der natürlichen Darmflora finden sich verschiedene Bakterien auch Hefen und Schimmelpilze, wenn diese in geringen Mengen vorhanden sind, alles darüber hinaus verursacht wieder Erkrankungen und damit Beschwerden. Der Vitamin B12 Bedarf wird über tierische Nahrungsmittel gedeckt. Damit das wasserlösliche Vitamin im Darm aufgenommen werden kann, muss ein von Magenschleimhaut gebildeter Instrinsic- Faktor vorhanden sein. Bei der älteren Bevölkerung sowie bei chronischen Magen- Darm- Erkrankungen mangelt es oft an diesem Faktor, was wiederum dann zum Vitamin B12 Mangel führt. Eine Störung bzw. Mangel tritt bei Mangelernährung sowie bei veganer Ernährung auf. Erhöhte B12 Werte können Ursache für Freisetzung aus der Leber bei Hepatitis oder Metastasen (Krebserkrankung) der Leber sein. Oder durch eine Leukämie (Blutkrebs). Vitamin D, dass fettlösliche „Sonnenvitamin“  wird in der Haut unter Einfluss von Sonnenlicht bzw. UVB Bestrahlung gebildet oder stammt aus geringen Mengen aus der Nahrung. (Fisch, Lebertran und Fleisch) Vitamin D spielt eine wichtige Rolle bei der Knochenbildung und für das Immunsystem sowie für den Muskelstoffwechsel. Im Winter sind die Werte etwas niedriger wie im Sommer, bedingt der Sonnenstrahlung. Erste Mangelerscheinungen sind häufige Infekte oder Muskelschmerzen, bis hin zur Osteoporose (Knochenschwund). Ursachen für niedrige Vitamin D Werte sind chronische Magen-Darm- Erkrankungen, Mangelernährung, Lebererkrankungen, Nierenerkrankungen, wenig Kontakt mit Sonnenlicht, Bettlägerigkeit und Nachtarbeiter. Erhöhte Werte können auftreten bei zu starker UV-Bestrahlung und Überdosierung von Vitamin D Gaben durch Nahrungsergänzungsmittel.

    Untersuchungen von Urinproben bei Diagnostik Tests:

    Diese Untersuchungen haben eine lange Tradition, schon in frühen Zeiten wurde Urin (Harn) als Diagnosemittel eingesetzt. Hierbei spielte damals wie heute die Farbe, Geruch und selbst der Geschmack eine wesentliche Rolle. Heute gehört die Urinuntersuchung zu den Routinetests im Labor. Diese ist einfach und unkompliziert mittels eines Bechers zu entnehmen.  Im Harn werden Stoffwechselendprodukte , Wasser und Giftstoffe sowie chemische Substanzen aus dem Körper entfernt. Die tägliche Menge an Urin beträgt etwa eineinhalb bis zwei Liter pro Tag. Natürlich Immer abhängig von der jeweiligen Trinkmenge. In der Regel wird für die Untersuchung Morgenurin benötigt. Wenn nichts anderes bekannt ist sollte der sogenannte Mittelstrahlurin aufgefangen werden. Dazu lässt man zunächst etwas Urin ablaufen und fängt anschließend den Mittelstrahlurin mit einem Becher auf. Verwenden Sie immer nur saubere, keimfreie Gefäße! Frischer Urin ist normalerweise geruchslos oder nur geringfügig.  Ein obstähnlicher Geruch entsteht bei Diabetes mellitus, ein sehr unangenehmer Geruch durch Bakterien und Infekte. Normaler Urin ist klar und hat eine leicht gelbe Farbe. Farbveränderungen und Ausflockungen von Eiweiß  die bereits mit bloßem Auge sichtbar sind, können ein Hinweis auf Erkrankungen sein.

    Urintest bei Diagnostik Tests:

    Candida UrintestOrganix - Dysbiose Urintest, Viscera Urintest, Vitamin B12 Urintest

    Der Stuhltest, Erkrankungen von Magen und Darm:

    Untersuchungen einer Stuhlprobe kann wichtige Hinweise auf viele Erkrankungen des Magen- Darmtraktes geben. Auch unverdaute Nahrungsbestandteile, Schleim oder starke Geruchsbildung und Farbveränderungen können auf eine Störung im Verdauungsbereich hinweisen. Die Farbe eines gesunden Stuhls ist braun, bedingt durch den Gallenfarbstoff Bilirubin. Nicht jede Farbveränderung muss jedoch ein Alarmzeichen sein, diese können auch durch verschiedene Nahrungsmittel bedingt sein. Folgende Veränderungen können einen Hinweis auf Erkrankungen darstellen: Helles Blut: Verdacht auf Hämorrhoiden bzw. Blutungen im Enddarm, Blutrot: Verdacht auf eine Blutung im Dickdarm, Schwarz: Verdacht auf eine Blutung aus dem Magen oder oberen Darmbereich, Hell und lehmig: Verdacht auf Störungen der Fettverdauung oder Behinderung des Gallenabflusses, Grau und salbenartig: Verdacht auf Erkrankung der Bauchspeicheldrüse. Labortest von Diagnostik Selbsttest von Blut im Stuhl wie bei „Darmpolypen Vorsorgetest Stuhltest“ und Untersuchungen auf krankheitserregende Bakterien wie beim „Helicobacter pylori Stuhltest“ gehören bereits lange zu den Untersuchungsmethoden der ersten Wahl, beide Tests gehören zur Kategorie; Krebsvorsorge und können bei frühzeitiger Diagnose schlimmeres verhindern. Die Therapie ist oft Standard und unkompliziert, nur wenn man zu lange Wartet, können Sie in eine Krebserkrankung enden.  Entzündungen der Magenschleimhaut (Gastritis) und Magen- Darm- Geschwüre treten sehr häufig auf. Während man früher eine erhöhte Säureproduktion dafür verantwortlich machte, weiß man heute, dass krankmachende Bakterien die eigentliche Ursache dafür sind. Polypen und Geschwüre neigen zu Blutungen, die sich dann im Stuhl bemerkbar machen, optisch oft  jedoch nicht sichtbar! (Okkultes Blut- verstecktes Blut) Kleinste Blutbeimengungen können nur mit einem aussagekräftigen Stuhltest festgestellt werden. Weiter Stuhltest wie "Florastatus Stuhltest", "Gesundheitscheck Darm Stuhltest", "Darmcheck Kinder Stuhltest", "Parasiten Stuhltest", "Pilz Stuhltest", "Viscera Stuhltest". Nahrungsmittelunverträglichkeiten – Bauchkrämpfe, Durchfall und Blähungen quälen Millionen von Menschen und werden vom Hausarzt oft mit Ihren unklaren Verdauungsbeschwerden allein gelassen.  Ernährungsbedingte Nahrungsunverträglichkeiten lassen sich ebenfalls durch Diagnostik Selbsttest Stuhltest feststellen; "Gluten Stuhltest", "Histamin Stuhltest".  Der Nachweis von Glutenunverträglichkeit auch Zöliakie genannt wird mittels einer Stuhlprobe erstellt. Bei Zöliakie handelt es sich um eine Unverträglichkeit gegenüber den Klebereiweißen Gluten und Gliadin, die vor allem in den Getreidesorten Weizen, Gerste, Hafer, Roggen und Dinkel vorkommen. Das Immunsystem des Menschlichen Körpers richtet sich gegen diese Eiweiße. Im Verlauf dieser Abwehr entsteht eine Entzündung der Darmwände mit einhergehender Schädigung der Darmzotten, die verkümmern, damit wird die Aufnahme von Nährstoffen behindert und erschwert. Symptome hierfür sind Blähungen, Durchfälle, Wachstumsstörungen und Gewichtsverlust. Ein Stuhl Selbsttest kann Auskunft über viele Erkrankungen und deren Symptome geben.

    Diagnostik Tests speziell für Kinder:

    Eine besondere sensible Patientengruppe spiegelt die Kinder wieder, hierfür gibt es genau abgestimmte Diagnostik Selbsttest wie; "Darmcheck Kinder Stuhltest", "Darmcheck Säugling gestillt Stuhltest", "Darmcheck Säugling ungestillt Stuhltest" und im Bereich der Allergie Diagnostik (Bluttest) das "Allergie Selbsttest  für Kinder (über 27 Allergene)". Damit man sich ein vollständiges Urteil bilden kann, müssen  weitere Verfahren herangezogen werden und diese mit Ihrem  Kinderarzt besprochen werden. Es geben Ihnen diese Diagnostik Tests jedoch eine gute und sichere Grundlage um Ihrem Kind die Beschwerden zunehmen.

    Der Atemtest "Laktose Test" und "Fruktose Test" bei Diagnostik Tests:

    Hier sprechen wir speziell vom "Laktose- Intoleranz Test" und "Fruktose- Intoleranz Test".

    Bei einer Laktose- Intoleranz besteht ein Mangel an Laktose im Darm. Das Enzym spaltet im Dünndarm Laktose (Milchzucker) in Glukose und Galaktose. Das sind Einfachzucker, die vom Darm leicht aufgenommen werden können. Unterbleibt diese Spaltung, kann Laktose den Darm nicht verlassen. Das führt zu einer starken Wasserbildung, was Durchfälle und Gärungen sowie Sodbrennen, Blähungen , Winde hervorrufen kann. Wird auf Milch und Milchprodukte verzichtet, gehen die Beschwerden meist wieder zurück. Die Test Durchführung der Diagnostik Selbsttests finden Sie hier: Testanleitung und Produktbeschreibung Laktose Test ansehen.

    Bei der Fruktose- Intoleranz wird normalerweise die Fruktose (Fruchtzucker) von der Dünndarmschleimhaut komplett aufgenommen und in die Blutbahn abgegeben. Bei einer Störung des Transportsystems vom Darm in das Blut wandert Fruktose in den Dickdarm und wird dort von Bakterien abgebaut, wobei Wasserstoff und andere Stoffwechselprodukte entstehen. Diese verursachen Blähungen, Krämpfe oder auch Durchfälle. Auch Kinder können bereits an eine Fruktose- Intoleranz leiden.  Die Durchführung  der Diagnostik Selbsttests finden Sie hier: Testanleitung und Produktbeschreibung Fruktose Test ansehen.

    Der Stoffwechsel (Herz- Kreislauf) und deren Diagnostik Tests:

    Für den Stoffwechsel sind Nährstoffe wie Fette, Kohlenhydrate und Eiweiße nötig. Diese dienen dem Aufbau von Zellen in unserem Körper diese sind ebenfalls verantwortlich für unsere Energiegewinnung. Zu den wichtigsten Blutfetten zählen Cholesterin und Triglyzeride. Erhöhte Blutfettwerte begünstigen die Entstehung von Gefäßverkalkungen (Arteriosklerose) und erhöhen das Herzinfarktrisiko. Beim "Cholesterin Test" werden folgende wichtige Werte untersucht: LDL, HDL, Triglyzeride, LDL/HDL atherogener Index. Ursachen für erhöhte Cholesterinwerte: cholesterinreiche Ernährung (Fast Food) übermäßig viele Kohlenhydrate und Zucker, Unterfunktion Schilddrüse, erhöhter Alkoholkonsum, Medikamente, Übergewicht, Diabetes mellitus, Stress. Ursachen niedriger Cholesterinwerte: Überfunktion Schilddrüse, schwere Lebererkrankungen, chronischer Durchfall, geringe Zufuhr mit der Nahrung. Erhöhte Blutfettwerte können jahrelang unbemerkt bleiben. Dies kann zu schwerwiegenden Erkrankungen führen. Durchblutungsstörungen, Herzinfarkt und Schlaganfälle sind dann die gefürchteten Folgen. Ein Herz-Risiko Test kann Ihnen hier auch hilfreiche Auskünfte über Ihr Herz- Kreislauf- System geben.

    Das Hormonsystem

    Der Körper verfügt über zwei Systeme; das Nervensystem und das Hormonsystem, die Informationen und Signale an die Organe und Zellen weitergeben. Die Hormone sind für die Steuerung der Körperfunktionen zuständig. Sie sind Körpereigene Botenstoffe, Sie beeinflussen die Abläufe im Körper wie Stoffwechsel, Wachstum und Fortpflanzung. Selbst für den Wasserhaushalt und das seelische Befinden sind sie verantwortlich. Das Hormonsystem verfügt über ein Rückkopplungssytem, dass Hormonausschüttung und- hemmung steuert. Organe die Hormone produzieren sind Hypothalamus und Hypophyse (Hirnanhangsdrüse)- Regeln hauptsächlich das Hormonsystem des Körpers. Schilddrüse– beeinflusst das Wachstum und die Entwicklung. Ihre Hormone haben Einfluss darauf , wie schnell oder langsam der Körper die Nährstoffe in Energie umwandelt. Thymusdrüse– beeinflusst das Immunsystem, produziert die Hormone der Körperabwehr. Bauchspeicheldrüse- Produziert Insulin. Nebennieren- sie schütten die Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin aus. Keimdrüsen- befinden sich in den weiblichen Eierstöcken und in den männlichen Hoden und bestimmen die Fruchtbarkeit.

    Sexualhormone spielen eine Rolle bei der Gonadenentwicklung, bei der Entwicklung der Geschlechtsmerkmale sowie bei der Steuerung von Sexualfunktionen.

    Stresshormone, eine schnelle Reaktion auf körperliche und seelische Belastung ist gekennzeichnet mit der Ausschüttung von Adrenalin aus den Nebennieren. Innerhalb von Sekunden nimmt der Herzschlag zu und der Blutdruck und Blutzuckergehalt steigt. Ziel des Körpers ist, alle verfügbare Energie zu bündeln und auf Kampf oder Flucht sich vorzubereiten. Die Hormone, die von der Nebennierenrinde abgesondert werden, nennt man Glukokortikoide oder Kortikoide. Auch sie gehören zu den Stresshormonen, da sie stress vermehrt ausgeschüttet werden.

    Zecken Selbsttest

    „Zecken warten im Wald, Wiesen oder im Park auf einen Wirt der vorbei kommt und diese mitnimmt – ob Mensch oder Tier spielt für die Zecken keinen Unterschied.“ Typische Plätze für Zecken sind Gebüsche, Hecken und die schattigen Übergangsgebiete zwischen Wald und Wiese. Bei Temperaturen ab sieben Grad werden die Zecken aktiv. Empfehlenswert ist das Tragen von Kniestrümpfen welche über die Hose gezogen werden um die lästigen Parasiten auch Holzbock genannt abzuwehren. Durch Strumpf und Hose kann die Zecke nicht stechen, findet die Zecke keine geeignete Einstichstelle, lasst sich die Zecke in der Regel wieder abfallen und sucht sich ein neues Opfer um an ein Stück nackte Haut zu gelangen. Ratsam ist es auch immer auf den festen Wegen zu bleiben. Ein Zeckenbiss bleibt zunächst unbemerkt, da der Zeckenspeichel aus verschiedenen Substanzen besteht. Diese Substanzen sind schmerzlindernd, entzündungs,- und gerinnungshemmend. Im Übrigen gibt es immer einmal die Aussagen, dass Zecken vom Baum fallen. An diesen Irrglaube ist nichts dran, Zecken können nicht fliegen und haben kein Steuerungsorgan, um beim Fallen direkt auf den Wirt zu landen. Bevorzugte Einstichstellen sind die Kniekehlen, Achselhöhlen und am Gesäß. Deshalb immer nach einem Ausflug in die Natur nach Zecken absuchen. Zecken können zwei schwere Infektionskrankheiten in sich tragen und diese auf ihren Wirt übertragen. Jedoch trägt nicht jedes Zeckentier die Erreger in sich, es gibt Zecken ohne jegliche Erreger und dann gibt es leider auch Zeckentiere mit den krankmachenden Erregern. Hierbei handelt es sich um die Infektionskrankheit Borreliose und die Frühsommer- Meningoenzephalitis - kurz die FSME. Gegen FSME können Sie sich impfen lassen um dieses Risiko zu entgehen. Die FSME ist eine Viren Infektion. Hingegen die Borreliose eine durch Bakterien (Borrelien) verursachte Krankheit ist. Bei der Borreliose kann um den Einstich eine Wanderröte entstehen, dies muss jedoch nicht bei jeder Infektion auftreten. Typische Zeichen einer Borreliose Erkrankung sind unteranderem grippeähnliche Beschwerden, Gelenkschmerzen und vorübergehende Lähmungen. Der Borrelien Test kann Ihnen hier schnell und sicher Auskunft geben. Beim Borrelien Test wird mittels einer Blutentnahme aus der Fingerkuppe der Test durchgeführt.
    In jedem Fall sollten Sie die Zecke schnellstmöglich entfernen und nicht entsorgen – sondern dringend in ein Labor zur Untersuchung schicken, ob das Zeckentier ein Erreger in sich trägt um eine schnelle Therapie bei Ihnen einleiten zu können. (z. Bsp. gezielte Antibiotikagabe) Hier hilft Ihnen der Zecken Test, hierbei wird die Zecke untersucht und nicht der gestochene Mensch. Zecke also einfach einsenden und das Ergebnis kommt schnellstmöglich zu Ihnen nach Haus. Empfehlenswert ist immer ein Zecken Test Set zu Hause aufzubewahren um dann sofort zugreifen zu können.
    Zahlungsmethoden
    Wir versenden mit
    Service

    +49 375 272127 360

    info@careshop360.de

    Geprüfte Leistungen

    Schnelle Lieferzeit

    Bequem Zahlen

    Ausgewählte Produkte

    30 Tage Rückgaberecht

    Faire Versandkosten